Markenwelt: Felix Solingen

Felix Solingen Damaskus Black Line

Felix Solingen steht seit mehr als 170 Jahren für handgefertigte Küchenmesser von Premium-Qualität. Bereits 1790 entwickelte die Familie Felix Messer, wenn auch damals „nur“ als Bauern in deren Scheune. Bereits 63 Jahre später, im Jahre 1843 wurde das Unternehmen mit dem Sitz in Solingen, dem Zentrum der deutschen Schneidwarenindustrie, in das Handelsregister eingetragen. Durch die Erfahrungen die in über 100 Jahren gesammelt wurden, hat sich Felix auf die Fertigung von hochwertigsten Schneidwaren spezialisiert.

Das Besondere an den FELIX Messern ist zudem die Methode, nach welcher die Klingen geschliffen werden. Beim Feinschleifen, dem sogenannten Pliesten, wird die Methodik des Fettpliesten verwendet und die Klingen matt geschliffen. Somit entsteht eine leichte Rauheit an den Oberflächen welche verhindert, dass das Schnittgut an der Klinge haften bleibt.Neben FELIX Messern finden Sie in unserer Felix Solingen Markenwelt zusätzlich hochwertiges Zubehör wie Schneidbretter aus Echtholz sowie hochwertige Messerblöcke für eine optimale Aufbewahrung der Messer.

> weiter lesen...

1 2 3 4 5 ... 7
1 2 3 4 5 ... 7

Bei der Produktion durchlaufen die Felix Messer am firmeneigenen Produktionsstandort zahlreiche Arbeitsschritte bevor Sie in den Verkauf gelangen. Der Qualitätsanspruch der Firma ist enorm, was dem Endkunden nur perfekte Messer in 1A Qualität beschert. Für Profibetriebe in der Gastronomie oder den kleinen privaten Haushalt, das Sortiment von Felix Solingen bietet jedem die richtige Klinge. Die Grundlage dieser beständigen Messer sind Rohstoffe von aller erster Güte. So werden die geschmiedeten Kochmesser aus Stahl mit einem Kohlenstoffgehalt von 0,5 % gefertigt, um ideale Eigenschaften in der Schnitthaltigkeit, Schneidfähigkeit und Schärfbarkeit zu erreichen. Die ersten Schritte sind das Ausstanzen der Messerform, welche anfangs nicht die Form des späteren Endprodukts besitzt. Auf einer Presse mit einem Druck von bis zu 325 Tonnen werden erst einmal lange Stahllatten in unscheinbare Stücke zerteilt. Deutlich dicker als das Endprodukt muss das Stahlstück nun in die richtige Form gepresst werden, welches durch ein Gesenk sowie enormen Druck vollbracht wird. Nun besitzen die Messer Ihre Grundform und werden auf eine Temperatur von 1090 C° erhitzt, das Messer ist hier bereits an seiner Form und an seinem Kropf erkennbar. Der Kropf ist das charakteristische Merkmal eines geschmiedeten Messers und sorgt durch sein Gewicht für eine präzise Balance.

Das Produkt durchläuft bereits hier die ersten Kontrollschritte, um die Qualität der Form im Auge zu behalten und wenn nötig den Rohling auszusortieren. Um den Messerrohling auszuhärten wird das Material 48 Stunden lang bei 800 C° „entspannt“, erst dann sind weitere Arbeitsschritte möglich. Eine weitere Kontrolle der Rohlinge wird nun vorgenommen um danach in die endgültige Form geschnitten zu werden.

Felix Solingen Damaskus Blue Line

Die Messerklingen welche die für vernietete Griffschalen vorbestimmt sind, werden nun griff-seitig gelocht. Solange das Material noch weich ist, wird im Anschluss der Klingenrücken abgeschliffen, um im nächsten Arbeitsschritt hingegen die Schneide zu härten. Dieser Fertigungsbereich ist einer der wichtigsten im ganzen Ablauf, denn hier wird erheblicher Einfluss auf die Endqualität im Bezug auf Schärfe und Rostbeständigkeit genommen. Das Härten besteht aus 4 Schritten: der Rohling wird auf 1050 C° erhitzt, danach in einem Ölbad abgeschreckt, als nächstes tiefgefroren bei -80 C° und zu guter Letzt bei 200 C° entspannt. Diese mehrfache Wärme- und Kältebehandlung bewirkt eine feine Stahlstruktur und das Aufrechterhalten der flexiblen aber stabilen Klinge. Erneut werden Kontrollen durchgeführt, welcher unter anderem der Rockwell-Härte des Stahls gilt, um eine langlebige und zuverlässige Klinge garantieren zu können.

Außerdem werden die mittlerweile eindeutig als Küchenmesser erkennbaren Stahlstücke erneut auf Geradheit und einen einwandfreien Zustand geprüft. Wir sind bereits beim Schleifen angelangt, welches in drei Stufen passiert. Bei ihrem ersten Schliff wird die Klinge durchgehend mit Wasser gekühlt, um einen Härteverlust zu verhindern, hier erhält der Rohling auch seine endgültige Klingen-Geometrie. Beim zweiten Schritt wird erneut der Rücken der Klinge geschliffen, dies kann manuell oder maschinell gemacht werden. Der letzte Schleifvorgang ist das „Feinschleifen“, jede Klinge wird mit einer Schleifpaste bestrichen, deren Zusammensetzung geheim gehalten wird. Nach dem Vorgang erscheint die Klinge mit geschlossener und feiner Struktur, ein wichtiges Detail für die Rostbeständigkeit der Qualitätsmesser von Felix. Die Klinge der Kochmesser wird nun in einer automatischen Ultraschallanlage gereinigt, die Klingen erstrahlen zum ersten Mal in ihrem Glanz.

Feelix Solingen Platinum

Die hochglanzpolierte Oberfläche wird auf Fehler überprüft, keine Unebenheiten und Riefen dürfen zu sehen oder fühlen sein. Nur perfekte Messer werden weiterverarbeitet, nun werden die Griffe mit der Klinge verbunden und dreifach vernietet, danach werden die Messergriffe in einwandfreie Form geschliffen und poliert. Um die Handhabung zu optimieren werden die Messerrücken nun erneut abgerundet, bevor die Klingen von Hand auf einem speziellen Schleifstein geschärft werden. Abschließend wird der Grad abgenommen und die Schneide hochglanzpoliert, ist dies geschehen wird erneut kontrolliert und sogar der Schneidewinkel via Laser ausgemessen. Nur so ist ein reiner und müheloser Schnitt garantiert, welchen Felix Solingen Kunden seit Jahrzehnten zu schätzen wissen.

Mit diesen Küchenwerkzeugen arbeiten Sie nicht nur schnell und mühelos, auch ein verringertes Risiko begleitet Ihre Arbeitsschritte in der Küche. Scharfe Messerklingen die sanft durch Lebensmittel gleiten und größtenteils ohne Druck geführt werden müssen, erlauben präzise Bewegungen und eine sichere Führung der Klinge. Stumpfe Messer hingegen benötigen oftmals viel Druck und weniger schneidern, sondern zerdrücken oder quetschen die Lebensmittel in zwei. Passiert dieser „Zerdrücken“ nicht, rutscht der Koch/die Köchin ab und fügt sich unnötig Schnittwunden zu. Beugen Sie Verletzungen vor und genießen Sie das Zubereiten von frischen Gerichten. Finden Sie (wieder) Spaß am Kochen und lassen Ihrer Fantasie freien Lauf, keine Kreation scheint mit Messern von Felix Solingen unmöglich.

Ausgezeichnet.org

Wir verwenden Cookies, um den bestmöglichen Service zu bieten. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung. x