Spargel

Themenwelt: Spargelzeit

Über die „korrekte“ Zubereitung von Spargel wird immer wieder philosophiert. Jeder kocht sein eigenes (Spargel-) Süppchen und jeder hat seine eigene Lieblingssorte. Der Grund für die vielen verschiedenen Meinungen: Aus Spargel lassen sich unzählige leckere Gerichte zaubern. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. In unserer Spargel Themenwelt möchten wir Ihnen das vielseitige Gemüse näher bringen und praktische Spargelprodukte anbieten.

Je nach Vorliebe können Sie zwischen weißem und grünem Spargel wählen. Weißer Spargel zeichnet sich dabei besonders durch ein fein-mildes Aroma aus, während grüner Spargel deutlich kräftiger im Geschmack ist. Nur für den typischeren weißen Spargel gibt es in Deutschland 3 Güteklassen, die sich je nach Länge, Dicke und Beschaffenheit unterscheiden.

> weiter lesen...

31 Treffer für "Themenwelt: Spargel"

1 2
1 2

 

  • Klasse extra: Länge 17-22 cm, Dicke bis 12 mm, unbeschädigt, gerade Stangen, geschlossene Köpfe
  • Klasse I: Länge 12-22 cm, Dicke bis 10 mm, leicht gebogene Stangen, geschlossene Köpfe
  • Klasse II: Länge 12-22 cm, Dicke bis 10 mm, gebogene Stangen, leicht geöffnete Köpfe und leichte Verfärbungen

Egal für welchen Spargel und für welche Güteklasse Sie sich entscheiden. Spargel bleibt eines der gesündesten Gemüse, mit einem hohen Gehalt an Kalium, Asparaginsäure, Phosphor, Kalzium und den Vitaminen A, B1, B2 und C. Zudem enthält 1 Kg Spargel nur ca. 180 Kalorien.
So unterschiedlich wie die Rezeptideen sind auch die Meinungen zur besten Spargelzubereitung. Zunächst sollte der Spargel dafür geschält werden. Um nicht unnötig viel des Leckerbissen zu entsorgen, eignet sich dafür ein praktischer Sparschäler. Gegart werden kann der Spargel dann zum Beispiel liegend in einem gängigen Kochtopf, oder stehend in einem speziellen Spargeltopf. Bei zweiterem spart man nicht nur Wasser, sondern gart das Stangengemüse auch schonender.
Auch im Backofen gibt es verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten. Hier hat man u.a. die Wahl zwischen einem Garen in Alufolie (je ca. 4-6 Stück in einem Paket), in einer klassischen Auflaufform oder in einem praktischen Garschlauch. Bei allen Methoden im Backofen ist der Vorteil, das der leckere Spargelsaft nicht verloren geht und die Spargelstangen einen intensiveren Geschmack behalten.

Einigkeit besteht dagegen oft in der besten Soße zu Spargelgerichten: Sauce Hollandaise. Wir verraten Ihnen, wie Sie die ganz einfach selber machen können (für 4 Portionen).

  • Ca. 170g Butter in einem Topf zerlassen.
  • In einen zweiten Topf 2 Eigelb, 0,5 EL Zitronensaft, 2 EL Wasser und etwas Salz geben und in ein heißes Wasserbad stellen.
  • Mit einem Rührbesen oder elektrischen Mixer rühren, bis das Gemisch cremig wird.
  • Nun den Topf aus dem Wasserband nehmen und langsam die flüssige Butter zugeben. Dabei ständig weiter rühren!
  • Zum Abschluss mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken und am besten sofort servieren.

Ausgezeichnet.org